Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Juttas Gästebuch
zurück zur Homepage

Juttas Gästebuch
( 1.063 Personen sind seit dem 11.April 2001 eingetragen. )


Schreib doch auch ein paar Zeilen ins Gästebuch!

(Für konstruktive Kritik bin ich offen, aber sinnlose Beschimpfungen werden sofort gelöscht.)

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Wie gefällt dir meine Homepage?
(sehr gut) (gut) (davon krieg ich nicht genug) (lustig)
(cool) (durchschnittlich) (so lala) (sehr schlecht)
Ihr Kommentar:




907) Elke Brückner aus Dtschland, Zell-Mosel schrieb am 7.November 2010 um 20:07 Uhr:
Meine Meinung: 
--
Hallo, wollte eimal ganz herzlich Danke sagen!!! Davon habe ich immer geträumt, dass es möglich sein muss Mathe so zu erklären, dass so gut wie jeder es verstehen kann oder sich selbst erarbeiten kann, habe meinen Kindern damit helfen können!!! Nur eine ganz kleine Bitte, vielleicht könnte man die Lösungswege ausführlich darstellen! Danke finde ich auch auf den anderen Seiten toll gemacht! LG Elke


907b) Anzeige / Angebote schrieb am 19.Oktober 2017:
--

906) Kalinka schrieb am 30.Oktober 2010 um 23:49 Uhr:
Meine Meinung: 
--
Danke für die Übungen, so kann man wirklich gut üben und erlerntes Vertiefen. Könnte ich die zugangangsdaten haben für die Probematuren,danke Kalinka

905) kerstin aus austria schrieb am 28.Oktober 2010 um 16:01 Uhr:
--
Hallo Jutta!
Bitte um die Zugangsdaten für die Maturabsp.!
Vielen Dank!

LG

904) Thomas Schreiner aus Wien schrieb am 26.Oktober 2010 um 16:28 Uhr:
--
Eine höchst informative Mathesammlung! Heute drauf gestoßen, großartig, habs zum Üben der Ableitungen benutzt.

Bei einem Beispiel komme ich jedoch auf ein garantiert anderes Ergebnis als in der Lösung angegeben.

Übungen zu den Ableitungsregeln:

n) f(x) = ³√(x/2) + 1/√x

Für die Lösung ist angegeben: f'(x) = 1/(6·³√x²) - 1/(2√x³)

Der erste Term ist nicht korrekt, der zweite schon.

Hab mir das auch durch Durchrechnen in Derive nachgewiesen.

eine (von vielen) möglichen Anschriften der Lösung f'(x): f'(x)=1/(3*³√(2*x²))

Vielleicht irre ich mich, ich denke aber in diesem Fall nicht, dass dem so ist - habe es auf mehrere Arten durchgerechnet und komme immer auf einen mit diesem Ausdruck gleichwertigen Ausdruck.

Mit netten Grüßen! :)
Kommentar: Es war auch nicht ³√(x/2) gemeint, sondern (³√x)/2.

903) Elisabeth schrieb am 17.Oktober 2010 um 20:55 Uhr:
Meine Meinung: 
--
Hallo Jutta! Super Seite!! Ich würde mir nur gerne auch die Probematura ansehen, bitte um Zugangsdaten per email. Waiting desperate *gg* danke schon mal! Lieben Gruß

902) Christopher schrieb am 11.Oktober 2010 um 19:19 Uhr:
--
Tolle Homepage :)
Sehr gute Beispiele zum Üben, die
ich als Schüler gut gebrauchen
kann.
Danke :)
Liebe grüße

901) Hans Graf aus Kärntner schrieb am 8.Oktober 2010 um 13:47 Uhr:
Meine Meinung: 
--
Ich bin schon 62 Jahre alt und immer noch sehr interessiert in Mathematik.
Zur Zeit gebe ich auf Freundesbasis Nachhilfe in Mathematik und bin dabei auf Ihre Homepage gestoßen.
Ich glaube, dass ich mit Hilfe Ihrer Darstellung von Theorie und Übungen einen besseren didaktischen Zugang zur Mathe Nachhilfe gefunden habe.
Ich hätte gern Zugang zu den Maturaaufgaben.
Liebe Grüsse
Hans Graf

900) Dijana aus Austria schrieb am 6.Oktober 2010 um 22:45 Uhr:
Meine Meinung: 
--
Super Homepage!Sehr hilfreich,würd mich weiters seht freuen wenn ich Zugang für die Probematura per Mail bekomme!L.g.

899) jonas stegner aus Deutschland schrieb am 30.September 2010 um 18:07 Uhr:
--
Sag mal über die Tschebyschew Ungleichung hast du nicht zufällig irgendwas.
Also Herleitung bzw- Übungsaufgabe?

898) Wolfgang aus Steiermark schrieb am 28.September 2010 um 09:11 Uhr:
Meine Meinung: 
--
Super Formelsammlung
Vielen Dank

897) Suzana aus Ö schrieb am 24.September 2010 um 21:11 Uhr:
Meine Meinung: 
--
Super Homepage alle Achtung.
Gibt es auch zu den Beispielen Angaben wie man zu dem Ergebniss kommt?

Ganz liebe Grüße

896) Thomas aus Ingolstadt schrieb am 24.September 2010 um 19:04 Uhr:
--
Hallo,
könnten sie mir den folgenden Schritt ausführlicher erklären?
Konstruiert man einen dritten Kreis mit Radius r3, der die anderen zwei Kreise und die Gerade berührt, so gilt das Folgende:
s1+s2=s
Daraus folgt dann:
1/wurzel(r1)+1/wurzel(r2)=1/wurzel(r3)

sie finden das unter
Brüche und Kreise.
Vielen Dank
Viele Grüße
Thomas


Dieses Gästebuch wurde 155.505 mal aufgerufen, davon 5.101 mal in diesem Monat.

Seite: <<  <  11 » 12 » 13 » 14 » 15 » 16 » 17 » 18 » 19 » 20  >  >>  von 89


Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: